Glutenfrei vegan
Haushaltsgeräte
Käsealternativen, Käse, Vegan
tofu, tempeh, seitan
vegan t-shirts

Erbsen Protein Pulver Bio, 300g


CHF 19.95
Verfügbarkeit

Verfügbarkeit

  • 3 Stück sofort verfügbar
Menge:

Erbsen Protein Pulver Bio, 300g

Raab Bio Erbsen Protein Pulver ist 80% pflanzliches Protein:

Proteingehalt: 80%
Inhalt: 300g

Raab BIO Erbsenprotein ist mit 80 % Proteinanteil eine hervorragende vegane Eiweissquelle. Das Erbsenprotein enthält alle essentiellen Aminosäuren, wobei besonders der Gehalt an den verzweigtkettigen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin hervorzuheben ist. Ein essentieller Bestandteil der menschlichen Ernährung und tragen u.a. zur Zunahme der Muskelmasse und zur Erhaltung normaler Knochen bei.

Verwendung Raab Bio Erbsen Protein Pulver
Raab Erbsenprotein kann vielseitig angewendet wie z.B. zur Anreicherung von Shakes, Smoothies oder Saucen.

Besonderheiten:
Aminosäuren pro 100 g Erbsenprotein Isoleucin 3,80 g Leucin 6,58 g Lysin 6,32 g Methionin + Cystein 1, 62 g Phenylalanin + Tyrosin 4,04 g Threonin 2, 67 g Tryptophan 0,57 g Valin 7,51 g

Zutaten

Erbsenproteinpulver* (100%) (* aus kontrolliert biologischem Anbau)
* = Zutaten aus ökol. Landbau, ** = Zutaten aus biol.dynamischem Anbau
Nährwerte pro 100g
Energiewert 1632 kJ / 390 kcal
Fett 8 g
- davon gesättigte Fettsäuren 4,2 g
Kohlenhydrate <0,01 g
- davon Zucker <0,01 g
Eiweiss 80 g
Salz 2,2 g
Raab

Raab

Vom Biopionier für Molke zum Unternehmer für Nahrungsergänzung in Bio-Qualität Der Alleininhaber und Geschäftsführer Michael Raab hat das mittelständische Unternehmen 1989 als Einmannbetrieb gegründet. Seine Philosophie ist es Produkte aus dem Bereich der Nahrungsergänzung soweit möglich in Bioqualität anzubieten. Raab Vitalfood ist seit 1989 beim ersten Bio-Kontroll-System BCS Nürnberg zertifiziert. Süssmolkenpulver in Bio-Qualität war das erste Produkt, das RaabVitalfood-Gründer Michael Raab 1989 auf der Bio Fach in Wiesbaden vorstellte. Die heute international bekannte Bio-Messe fand damals zum ersten Mal statt, und Raab gehörte zu den ersten Ausstellern. Dass der Handel mit Molkepulver ihn zur Gründung einer eigenen Firma motivieren würde, hatte Raab noch Monate vorher nicht geahnt. Eine Auszeit durch einen Unfall und eine erfolgreiche Diät mit Molkepulver brachte ihn auf die Idee, Molkeprodukte in Bio Qualität auf den Markt zu bringen – und das als Weltneuheit im Bio Bereich. 2002 importierte Raab Vitalfood als einer der Ersten einen Container mineralstoffreiches Himalayasalz aus der Saltrange in Pakistan. Die Kunden nahmen das naturbelassene Salz begeistert an. Bis heute hat Raab Vitalfood mehrere tausend Tonnen des hochwertigen Salzes nach Europa importiert. Das Unternehmen wuchs rasant. Heute beschäftigt Raab Vitalfood in Rohrbach, 60 Kilometer nördlich von München, 30 Mitarbeiter. Raab Vitalfood konzentriert sich auf Nahrungsergänzungsmittel in Bio-Qualität und Lebensmittel mit einem besonderen gesundheitlichen Nutzen, die überwiegend im eigenen Haus hergestellt werden. Das Sortiment umfasst derzeit Produkte von A wie Aloe Vera, über G wie Gojibeeren, bis Z für Zimttabletten. In den letzten Jahren hat sich Raab u. a. einen Namen für hoch qualitative Stevia-Produkte und außergewöhnlich wohlschmeckende BIO-Gojibeeren aus dem tibetischen Hochland erworben. Die Produkte werden überwiegend durch Großhändler an den Bio Fachhandel und Reformhäuser in ganz Europa geliefert.

Gentech Statement

Mit Leidenschaft ist Raab Vitalfood immer auf der Suche nach neuen Produkten. Ihr ganz besonderer Ehrgeiz ist es, die neuesten Entdeckungen auf dem Markt der Nahrungsergänzungsmittel in Bio-Qualität anzubieten. Qualitätsarbeit ist ein fester Bestandteil bei der Rohstoffbesorgung. Vor allem legen wir größten Wert auf die Bio-Zertifizierung der Rohstoffe. Sollte einmal keine Bio-Ware zur Verfügung stehen, kommt für uns nur rückstandskontrollierte Ware in Frage. - Unsere EG-Kontrollstelle: DE 001 BCS Öko-Garantie GmbH ( Zertifikat ) - Unsere Produkte werden von verschiedenen Labors kontrolliert - Die Lieferanten werden verpflichtet, bestimmte Parameter einzuhalten - Mitglied im NEM-Verband