Weihnachten
Glutenfrei vegan
Fleischalternativen, Veganes Fleisch, Vleisch
tofu, tempeh, seitan
Haushaltsgeräte

Bratwurst Vegane Chorizo Bio, 130g


CHF 4.75
Verfügbarkeit

Verfügbarkeit

  • 9 Stück sofort verfügbar
  • Weitere 10 Stück sind bei unserem Lieferanten bestellt und voraussichtlich per 25.11. versandbereit.
Menge:

Bratwurst Vegane Chorizo Bio, 130g

Vegane Bio-Seitanwurst

Wheaty Vegane Chorizo Bio Bratwurst - Herzhafter Biss durch eine grobe Konsistenz!

Spanisches Flair bringt unsere Chorizo Bratwurst in die vegetarische und vegane Naturkostszene: deftig, pikant, vollmundig!

Verwendung Wheaty Chorizo Bio Bratwurst
Leicht eingeölt kurz grillen oder braten; auch als Beilage zu Suppen, Eintöpfen, Teigwaren, Reis...

Hinweis:
Das Produkt kann am Tag des Einkaufs für bis zu 6 Monate bei -18°C eingefroren werden. Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren.

Rezeptvorschlag:
Wheaty Buddha Bowl
Zutaten:
1 Packung Chorizo Bratwurst
300 g Kürbis
100 g "Dinkel wie Reis" oder Ebly oder ähnliche Reisalternative
1 Würfel Bouillon
1 Glas Edamame (Stängelbohnen oder ähnliche Bohnen)
10 kleine Champignons
6 Cocktail-Tomaten
2 grosse Handvoll Rucola
¼ Granatapfel
½ TL Currypulver
Salz, Pfeffer
Olivenöl
frischer Koriander

Für die Sauce:

1 EL Erdnussmus
1 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
1 EL Agavendicksaft
1 EL Balsamico-Essig
1 EL Hefeflocken
1 TL Tamari

Zubereitung:
Die Bouillon in einem grossen Topf mit Wasser auflösen, den Dinkel darin nach Packungsanweisung kochen.

Den Kürbis in Würfel schneiden, diese in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Regelmässig umrühren. Sobald die Kürbiswürfel leicht gebräunt sind, mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Nach zehn Minuten ein Glas Wasser hinzufügen, einreduzieren lassen, bis die Würfel weich sind.

Die Tomaten in Hälften schneiden. Edamame aus dem Glas in ein Sieb schütten und abspülen. Die Granatapfelkerne aus der Frucht lösen.

Die Pilze vierteln und in einer heissen Pfanne mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer anbraten, bis sie eine schöne Farbe haben.

Die Chorizo Bratwürste in 1 cm dicke Scheiben schneiden, diese in einer heissen Pfanne mit etwas Öl anbraten.

Die Sauce durch das Mischen aller Zutaten bereiten. In Schüsseln anrichten; mit der Sauce servieren.

Zutaten

Seitan* (Wasser, WEIZENeiweiß*) 64%, Paprika rot*, Kokosfett*, Zwiebeln*, Hefeextrakt*, Gewürze* (enthält SELLERIE* und SENF*), Steinsalz, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl*, Rauch** * = aus kontrolliert biologischem Anbau. **= natürlicher Buchenholzrauch.

enthält folgende allergene Zutaten: Gluten, Sellerie, Senf

Allergiehinweise
nicht enthalten: Eier, Erdnuss, Fisch, Krebstier, Laktose, Lupine, Milch, Schalenfrüchte, Sesam, Weichtier
enthalten: Gluten, Koriander, Pfeffer, Sellerie, Senf, Weizen
Spuren möglich: Soja
nein: Schwefeldioxid und Sulfite > 10mg/kg
Nährwerte pro 100 g
Energiewert 1035 kJ / 247 kcal
Fett 11,2 g
- davon gesättigte Fettsäuren 9,3 g
Kohlenhydrate 5,9 g
- davon Zucker 2,9 g
Ballaststoffe 3,4 g
Eiweiss 29,0 g
Salz 1,8 g
Wheaty

Wheaty

Die Erfolgsgeschichte einer Idee

Als der spätere TOPAS-Firmengründer Klaus Gaiser Mitte der 70er Jahre von zwei Studienaufenthalten aus Ostasien zurück kam, brachte er, wie sich später herausstellen sollte, entscheidende Kenntnisse mit: Während seiner Aufenthalte in Japan, China und Indonesien lernte der Sinologe, Japanologe und Kulturwissenschaftler nicht allein die kulturellen Gegebenheiten Ostasiens kennen, besonders intensiv beschäftigte er sich auch mit den traditionellen Herstellungsmethoden chinesischer und japanischer Lebensmittel. Mit der auf Bio-Weizeneiweiß basierenden Wheaty-Linie griff er die chinesisch-japanische Seitan-Tradition auf und erfand sie für die westliche Küche neu. Nach 20 Jahren ist Wheaty angesagt wie nie.

Gentech Statement

Gentechnik? Nein Danke! In Bio-Produkten haben genmanipulierte Zutaten nichts zu suchen. Da Weizen im Gegensatz zu Soja auch im konventionellen Bereich nicht genmanipuliert wird, ist auch eine versehentliche Verunreinigung ausgeschlossen!
Quelle: Wheaty Webseite (FAQ)